Fitnessboxen


Ein Trend aus den USA hat sich unter dem Begriff „White Collar Boxing“ auch in Österreich etabliert und seit einiger Zeit auch beim BAC Boxen fußfassen können. Es ist eine buntgemischte Gruppe von Anfängern bis Fortgeschrittenen, die Fitnessboxen als ihren Ausgleichssport gefunden haben bzw. ergänzend zu anderen Sportarten.

 

Boxen ist eine der effizientesten Methoden seinen Körper zu trainieren. Aber auch  mentale Stärke ist gefragt.  Über 90 Prozent aller Muskeln werden beansprucht. Es ist eine Kombination aus Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Reaktionsvermögen und Koordination. Es sind mehrere Fähigkeiten notwendig damit man diese Sportart ausüben kann. In jeder Trainingseinheit wird mit einem umfassenden Aufwärmen gestartet damit der Kreislauf richtig aktiviert wird. Natürlich dürfen die passenden Mobilisationsübungen nicht fehlen.  Ein Boxer benötigt auch das richtige Muskelkorsett und dazu werden Bodyweight-Übungen  in jeder Trainingseinheit durchgeführt.

Mit einem Trainingspartner werden Schlagkombinationen trainiert,  dann werden die Sandsäcke verprügelt. Es wird in einer sehr hohen Pulsfrequenz gearbeitet, dabei wird der Köper extrem gefordert, aber auch gefördert. 

Spätestens nach der ersten Einheit versteht jeder warum diese Sportart so anstrengend und anspruchsvoll ist.